Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

13.04.2019 in Kommunalpolitik

SPD Weißwurstfrühstück „Meitingen in zehn Jahren: Visionen für die Ortsentwicklung, Mobilität und Wohnen“

 
Schlossstraße in Meitingen

Bei einem Weißwurst-Frühstück diskutierte die Meitinger SPD mit interessierten Bürgern darüber, wie sich die Marktgemeinde im Hinblick auf Wohnen, Verkehr und Mobilität entwickeln sollte. Die vier SPD-Marktgemeinderäte Werner Grimm, Matthias Mark, Christine Fünffinger und Michael Zambelli Gat erläuterten aktuelle Projekte, wie zum Beispiel die Planungen für das Diwi-Gelände, einen barrierefreien Bahnhof oder die Bebauungsmöglichkeiten an der Schlosswiese und an der Donauwörther Straße.

In der lebhaften Diskussion brachten die Besucher ihre Wünsche auf den Punkt. Dazu zählte die weitere Schaffung von Wohnungen, wobei auch eine gemäßigte Höhenentwicklung thematisiert wurde. Der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs war ein weiterer Wunsch der Besucher ebenso  wie ein gutes Radwegenetz oder die Offenheit für Projekte wie Carsharing zur  umweltverträglichen Verkehrsgestaltung. Diskutiert wurde auch ein medizinisches Versorgungszentrum  mit einem Schwerpunkt für ambulante Operationen als Erweiterung des bereits bestehenden Angebots. Und nicht zuletzt plädierten Besucher für ein Jugendzentrum mit einem festen Angebot für junge Meitinger Bürger. 

08.01.2019 in Kommunalpolitik

Neujahrscafé der SPD-Meitingen

 

Der SPD Ortsverein Meitingen beginnt das neue Jahr traditionell mit einem Fraktionskaffee, welches von der Fraktion im Marktgemeinderat zusammen mit dem Ortsverein veranstaltet wird. Zu dieser Veranstaltung sind die Mitglieder des Ortsvereins, deren Familien und Freunde der SPD in Meitingen recht herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf einen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und interessanten Gesprächen am 13.01.2019 ab 15.00 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte Meitingen (unterhalb der Gemeindehalle).

23.07.2018 in Kommunalpolitik

Werner Grimm für 40 Jahre im Marktgemeinderat geehrt!

 
Foto: Markt Meitingen

Unser Fraktionsvorsitzender im Marktgemeinderat kann dieses Jahr auf 40 Jahre im Marktgemeinderat Meitingen zurückblicken. Er ist damit der dienstälteste Gemeinderat in Meitingen. Aus diesem Anlass wurde er auch zusammen mit weiteren Jubilaren vom Bürgermeister für sein Wirken geehrt. Die SPD Meitingen gratuliert natürlich ebenfalls und dankt für das langjährige Wirken von Werner Grimm und die beharrliche Durchsetzung gemeinsamer sozialdemokratischer Ziele. Wir freuen uns auf sein weiteres sozialdemokratisches Wirken als Vorsitzender der SPD Fraktion und als 2. Bürgermeister des Marktes Meitingen.

16.01.2018 in Kommunalpolitik

Neujahrscafé der SPD-Meitingen

 
Florian Kubsch, Werner Grimm, Herbert Woerlein

Rege Diskussion auf unserem traditionellen Fraktionskaffee der SPD Meitingen. Zunächst informierte der Fraktionsvorsitzende Werner Grimm über aktuelle Themen im Ort, wie den möglichen Umbau der Gemeindehalle zu einem Kindergarten. Hierbei stellte er klar, dass es ein Investorenmodell, wie von den Freien Wählern beworben, mit der SPD nicht geben wird. Eine derartige Einrichtung gehört in öffentliche Hand und nicht unter privaten, auf Gewinnoptimierung getrimmten, Einfluss, so Grimm.

 

Natürlich war der Abschluss der Sondierungen zwischen Union und SPD ein Thema unter den versammelten Gästen. In einer sehr offenen Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten Herbert Woerlein und dem Unterbezirksvorsitzenden Florian Kubsch wurden die verschiedenen Argumente dazu ausgetauscht. Dabei überwog die Skepsis vor einer Neuauflage der großen Koalition und im vorliegenden Ergebnis der Sondierungen wurden zu wenige sozialdemokratische Punkte gesehen. Der Vorsitzende des Ortsvereins Matthias Mark sagte den Mitgliedern zu, diese Diskussion im Ortsverein bis zum geplanten Mitgliederentscheid fortzuführen.

 

06.04.2017 in Kommunalpolitik

Tempo 30 in Meitingen kommt !

 

In seiner letzten Sitzung hat der Marktgemeinderat in Meitingen mit großer Mehrheit die Einführung von Tempo 30 in vielen Bereichen der Marktgemeinde beschlossen.

Damit konnte die SPD Fraktion ihr Ziel einer Entschleunigung des Straßenverkehrs im Interesse der Sicherheit und der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger Meitingens durchsetzen.

Im Einzelnen wurde beschlossen, dass in den Wohngebieten der Marktgemeinde einheitlich 30er-Zonen eingerichtet werden. Die Schlossstraße wird auf 30 km/h auf ihrer gesamten Länge beschränkt. Die Geschwindigkeit in der Hauptstraße wird zukünftig von der Grundschule bis zur Mittelschule durchgängig auf 30 km/h reduziert sein.

Auch auf eine Herabsetzung der Geschwindigkeit in der gesamten Peter-Dörfler-Str. hat sich das Gremium mehrheitlich geeinigt.

Die Hauptverkehrsachsen im Marktgebiet bleiben weiterhin bei den innerorts zulässen 50 km/h. So ist ein fließender durchgehender Verkehr zwischen den Ortsteilen gesichert.

Einer Begrenzung der Geschwindigkeitsreduzierung auf bestimmte Tageszeiten, wie von den Freien Wählern angeregt, wurde nichtzugestimmt. Die SPD hat sich dafür eingesetzt, eine klare, einheitliche und für den Bürger leicht umsetzbare Regelung zu schaffen. Daher fand dieser Vorschlag auch nicht die Zustimmung der Fraktion.

Natürlich muss so eine umfassende Reduzierung auch kontrolliert und ein Verstoß notfalls geahndet werden. Aus diesem Grund hat sich das Gremium ebenfalls für die Einführung einer kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung entschieden.

Wir erwarten nun mit Spannung die Umsetzung der Beschlüsse und die ersten Erfahrungen damit.

Counter

Besucher:202280
Heute:6
Online:1