Planungen der Schlosswiese auf breite Basis stellen

Veröffentlicht am 01.10.2014 in Kommunalpolitik
 

Die Meitinger SPD ist hocherfreut über den gelungenen Kauf der Schlosswiese durch die Marktgemeinde. Endlich waren die Anstrengungen der vergangenen Jahre erfolgreich, die Miehlerwiese ist in gemeindlichen Besitz gekommen. Nun lassen sich die Schubladen öffnen, in denen bereits Planentwürfe für die weitere Gestaltung unseres Meitinger Ortszentrum seit vielen Jahren vor sich hin schlummern. Der Fraktionssprecher Werner Grimm erinnert sich an die vielfältigen Gedanken, welche sich die Fraktion schon gemacht hat, ohne dass diese bisher umgesetzt werden konnten. Bereits das derzeitige Pflege- und Aufwertungskonzept des Schlossparkes dehnt sich südlich in diesen Schlosswiesenbereich aus. Auch Vorstellungen zur Bebauung entlang der Schlossstrasse gab es in der Vergangenheit schon einige.

 

Nach unserer Meinung sollten die alten Planungen aber keine Denkschranken bilden, denn interessant wäre es, zu erfahren, wie sich Städteplaner die Gestaltung dieses Meitinger Herzstückes aktuell vorstellen. Ähnlich dem Vorgehen bei der Planung der Erlinger Ortsmitte sollten Architekten selbst entsprechende Entwürfe entwickeln und vorstellen, aus denen dann gute Anregungen fortgeführt werden könnten. Einen städtebaulichen Wettbewerb lehnt die SPD-Fraktion dabei ausdrücklich ab.

 

Eines wollen wir aber nicht tun, nämlich unsere Bürgerinnen und Bürger aussperren. In einem offenen Planungsprozess müssen die Meitinger einbezogen werden. Der von den Freien Wählern vorgeschlagene Arbeitskreis riecht zu sehr nach Hinterzimmer und Geheimniskrämerei. Die SPD in Meitingen will keinen Ausschluss der Öffentlichkeit, sondern wir machen Politik in den öffentlichen Marktgemeinderatsgremien.

 

Aber noch etwas ist unserem Fraktionsmitglied Matthias Mark in der Sache wichtig, nämlich bei den Planungen auch die zukünftige Entwicklung der gesamten Schlossstrasse im Auge zu behalten. Sich nur auf die Schlosswiese zu beschränken ohne Blick auf die etablierte Geschäftswelt, ist zu kurz gesprungen.

 

Counter

Besucher:202280
Heute:21
Online:1